de

Arbeit der Connexio-Koordinatoren in Kambodscha

Connexio setzt in verschiedenen Regionen Schweizer Koordinationspersonen ein. Diese engagieren sich einerseits in der Beratung und im Coaching von einheimischen Leitungspersonen, sowie in der Förderung und Unterstützung lokaler Organisationen in ihrer Entwicklung. Andererseits stellen sie den Informationsfluss zwischen den lokalen Partnerorganisationen, sowie deren Arbeit und Connexio in der Schweiz sicher.

Gemeindeaufbau und Verkündigung

Heute gibt es in Kambodscha mehr als 150 Methodistengemeinden. Eine grosse Herausforderung für diese schnell wachsende Kirche ist die Ausbildung von Personen in Leitungsfunktionen. Zudem werden immer mehr finanzielle Mittel benötigt, um angestellte Personen zu entschädigen sowie Bibeln und Gesangbücher zu übersetzen und zu drucken.

Weiterbildung für Pfarrpersonen und Laienprediger

Die rasch wachsende Methodistenkirche braucht immer mehr gut ausgebildete Pfarrpersonen sowie Laien als Gemeindeleiterinnen und Gemeindeleiter. Die EMK-Bibelschule bietet einen vierährigen Lehrgang zum Pfarrer oder zur Pfarrerin an. Während der Probezeit bietet Connexio den Kandidaten und Kandidatinnen zweimal im Jahr Weiterbildungsseminare an.

Dorfentwicklung und Kleinprojekte

Die EMK in Kambodscha unterstützt ihre Gemeinden bei der Realisierung von Kleinprojekten, die der gesamten Bevölkerung zugutekommen, zum Beispiel die Einrichtung von Saatgutspeichern. Die Verantwortlichen der Dorfgemeinden besuchen entsprechende Kurse und instruieren danach die Gemeindemitglieder.