de

STUDENTINNENHEIM TUNIS

Freddy Nzambe kommt aus dem Kongo, arbeitet in Tunesien und macht zur Zeit ein Sabbatjahr in Strasbourg. In Tunesien begleitet er unter anderem Studentinnen und Studenten aus Afrika südlich der Sahara. Ein Interview mit ihm über seine Arbeit ist hier zu finden.

In einem Haus der EMK wurde eine Wohngemeinschaft für Studentinnen aus Ländern südlich der Sahara eingerichtet. Viele junge Menschen aus Ländern südlich der Sahara, die in Tunesien studieren, gehören einer christlichen Denomination an, willkommen sind Studentinnen aber unabhängig ihrer Religion. Betreut durch das Pfarrerehepaar Nzambe, sollen die jungen Frauen ein Umfeld finden, das sie unterstützt und ermutigt. Frauen aus den Ländern südlich der Sahara haben in Tunesien einen schweren Stand. Sie sind konfrontiert mit Fremdenfeindlichkeit, die sich besonders gegenüber Menschen mit dunkler Hautfarbe zeigt, und sind besonders bedroht von Ausbeutung jeglicher Art. Sie werden systematisch diskriminiert, es kommt zu Übergriffen, Beschimpfungen und Belästigungen, Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen sind nur schwer zu bekommen.

Danke, dass Sie mithelfen, diese Studentinnen zu ermutigen und ihnen die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu geben!