de

GESUNDHEITSDIENSTE - SPITÄLER KONGO

Millionen Menschen weltweit haben keinen oder nur mangelhaften Zugang zur Gesundheitsversorgung. Und ist medizinische Versorgung verfügbar, ist diese für viele Menschen eine unzumutbare finanzielle Belastung.

Mit seinen 5 Gesundheitszentren in den umliegenden Dörfern bietet das Überweisungsspital von Kabongo für etwa eine halbe Million Menschen dringend benötigte Gesundheitsdienstleistungen. Sein Einzugsgebiet umfasst eine Fläche so gross wie die halbe Schweiz. Das Spital zählt 90 Betten und behandelt jährlich knapp 16’000 Patient*innen. Pro Jahr werden bis zu 800 chirurgische Eingriffe durchgeführt. Eine Krankenpflegeschule ist dem Spital angeschlossen. Im Jahr 2020 wurden kleinere Renovationsarbeiten durchgeführt und eine Solaranlage gebaut. Damit können Kosten gespart werden, weil weniger Treibstoff für die energieintensiven Geräte gebraucht wird. Die Arbeit in diesem entlegenen Spital ist aufgrund der fehlenden Infrastruktur sehr schwierig.

Ebenso bietet das Samuteb Memorial Spital für die Menschen im abgelegenen Gebiet von Kapanga eine der wenigen Möglichkeiten, medizinisch versorgt zu werden. Die angebotenen Dienste reichen von Gesundheitserziehung, über eine Abteilung für Mutter und Kind bis hin zu einer chirurgischen Abteilung. Das Spital liegt etwa 1’000 km nordwestlich von Lubumbashi in einer sehr abgelegenen, ländlichen Gegend. Bei Regen ist ein Durchkommen nicht möglich. Die einzige Verbindung ist dann lediglich ein kleines Flugzeug, das nur das allernötigste transportieren kann (z.B. Medikamente). 2020 wurde das Spital totalsaniert und mit zusätzlichem Material für COVID-19 Patient*innen ausgerüstet. Das Spital verfügt über 150 Betten und arbeitet mit 53 Gesundheitszentren zusammen.
Das Samuteb Memorial Spital hat auch einen indirekten Nutzen für die Haushalte in der näheren Umgebung. Es liefert dank seinem Brunnen und Reservoir Trinkwasser für etwa 70’000 Menschen.

Connexio unterstützt die Spitäler in Kabongo und Kapanga bei der Finanzierung lokaler Arztgehälter und laufender Betriebskosten, und kann einen Beitrag leisten an eine Behandlung gegen Malaria (CHF 10), ein Moskitonetz (CHF 20) oder einer mittellosen Mutter einen lebensrettenden Kaiserschnitt ermöglichen (CHF 50).

Danke, dass Sie unsere Partnerkirchen und -organisationen unterstützen und damit Menschen den Zugang zu dringend benötigter medizinischer Versorgung gewährleisten!