de

ERNÄHRUNGSPROGRAMM KAMINA

Bei den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 steht bei Ziel 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.

Obwohl sich die Situation in zahlreichen Ländern verbessert hat, hungern weltweit immer noch viele Menschen oder leiden unter Mangelernährung. Unterernährung betrifft fast 800 Millionen Menschen weltweit, wovon die meisten Frauen und Kinder sind. Die Agenda 2030 hat sich zum Ziel gesetzt, in den kommenden 15 Jahren Hunger und alle Formen von Unterernährung auf der Welt zu beenden. Die Qualität der Nahrung ist dabei ebenso wichtig wie die Quantität.

In Kamina (DR Kongo) erhalten rund 80 Kinder vier Mal pro Woche eine ausgewogene Mahlzeit. Diese regelmässige Ernährung ist wichtig für ihre Entwicklung. Da die Menschen in dieser Region des Kongos sehr arm sind, werden die Mütter geschult, wie sie mit dem wenigen, das sie haben, für die Kinder sorgen können. Hausbesuche und konkrete Beratung unterstützen die Familien. In Zukunft soll die Unterstützung zu mehr Selbsthilfe noch verstärkt werden.

Danke, dass Sie dazu beitragen, dass diese Kinder eine regelmässige Mahlzeit erhalten!