de

Lechería de la Solidaridad

Die „Lechería de la Solidaridad“ in Buenos Aires ist ein Freizeitzentrum, in welchem verwahrloste Kinder und Jugendliche Unterstützung und Nächstenliebe erfahren. Sie werden ermutigt, nicht von zu Hause wegzugehen um Strassenkinder zu werden und stattdessen eine Grundausbildung abzuschliessen. Ein weiteres Ziel ist es, die Eltern der Kinder zu unterstützen. Sie sollen ein offenes Ohr, Beratung, Möglichkeit zur Weiterbildung oder auch, in Härtefällen, materielle Hilfe finden.

Gesamtarbeit der Methodistenkirche Argentinien

Die Iglesia Evangélica Metodista Argentina (IEMA) bildet mit ihren etwa 4000 Mitgliedern eine kleine Minderheit in Argentinien und wächst vor allem in den Armenvierteln der grossen Städte.

Gemeindearbeit in Patagonien

Die Methodistenkirche in Argentinien hat nicht viele Mitglieder, ist aber mit ihrer Arbeit im ganzen Land von Norden bis Süden präsent. Die langen Distanzen zwischen den Gemeinden im Norden und im südlichen Patagonien stellen immer wieder eine Herausforderung in der Förderung der Verbundenheit dar.

 

 

Gemeindeleitende stärken

Die Iglesia Evangélica Metodista Argentina setzt sich seit ihrer Gründung für die Stärkung der Menschen an der Basis und deren Rechte ein. Deshalb möchte sie mit diesem Projekt VerantwortungsträgerInnen stärken und befähigen, die Menschen in den Kirchgemeinden und Gemeinschaften an der Basis für Themen wie Gewaltfreiheit, Geschlechtergleichberechtigung und Umweltschutz zu sensibilisieren.

Beratungszentrum CREAS, Buenos Aires

Das ökumenische Beratungszentrum CREAS, gegründet im Jahr 2000, ist ein Netzwerk von Menschen aus verschiedenen Berufsgruppen. CREAS hilft Kirchenleitungen und Verantwortlichen sozialer Institutionen in Lateinamerika, ihre Aufgaben zielgerichtet und wirkungsvoll zu erfüllen. Erfahrene Beraterinnen und Berater begleiten die Verantwortlichen bei der Planung und Umsetzung von Projekten, Konzepten und Strategien.

Kommunikationsbeauftragter

Die Iglesia Evangélica Metodista Argentina (IEMA) hat seit einigen Jahren eine Kommunikationsstelle eingerichtet, welche sich strategisch mit der Kommunikation der IEMA auseinandersetzt und verantwortlich ist für die interne und externe Kommunikation der Kirche.

Laienausbildung in Argentinien

Die Iglesia Evangélica Metodista Argentina (IEMA) hat ein landesweites Schulungsprogramm für Laien ins Leben gerufen. Ziel des Programms ist es, die Laien zu befähigen, in Gemeinden vermehrt seelsorgerliche und Verkündigungsdienste wahrnehmen zu können.