Sie befinden sich hier: Startseite / Projekte und Programme / Demokratische Republik Kongo / Hilfe für gefährdete Kinder im Süd-Kongo
Suche

Hilfe für gefährdete Kinder im Süd-Kongo

Ort: Kolwezi & Lubumbashi, Süd-Kongo
Projekt-Nr.: 34730
Sammelziel CHF: 8'000

 

Die politische Unsicherheit im Osten Kongos bringt Migrationsströme mit sich und viele Kinder werden von ihren Familien getrennt. Grosse Armut, Unsicherheit, der Mangel an sozialen Grunddiensten und sexuelle Gewalt beeinträchtigen die Entwicklung von Kindern enorm. Die vertriebenen Familien flüchten oft in grössere Stadtregionen im Süden Kongos, wie z.B. Lubumbashi oder Kolwezi und leiden dabei an Hunger, weil sie sich nicht von ihren Feldern ernähren oder mit dem Nötigsten auf den lokalen Märkten eindecken können.
Die EMK im Süd-Kongo will nicht nur diese akute Not lindern sondern nachhaltig helfen. Deshalb werden nicht nur Mittagessen gekocht und Nahrungsmittel verteilt. Verwahrloste Kinder werden wieder in ihre eigene oder in eine Pflegefamilie integriert sowie der Schulbesuch finanziert. Durch die Reintegration in Familien und die Finanzierung des Schulbesuchs wird ihnen langfristig geholfen und ermöglicht, sich eine bessere Zukunft zu schaffen.

 

Projektblatt